Loading Google Maps…

Beim Polizeireport Berliner Zeitung sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • SonstigesKörperverletzung in Bus – Täter mit Video gesucht

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 13:04 Uhr | Osloer Straße, Berlin

    # 0973

    Mit der Veröffentlichung einer Videosequenz bittet die Polizei Berlin die Bevölkerung um Unterstützung bei den Ermittlungen zu einer Körperverletzung vom 8. Februar 2014.

    Wie berichtet, kam es gegen 22.30 Uhr in Gesundbrunnen an der Bushaltstelle U-Bahnhof Osloer Straße zu einem Angriff auf einen Busfahrer. Der Fahrer der Linie 255 hielt an der Haltestelle und ließ Fahrgäste ein- und aussteigen, schloss die vordere Tür und öffnete sie erneut. Ein bisher unbekannter Mann betrat den Bus und schlug unvermittelt mit der Faust in das Gesicht des Fahrers. Der 51-jährige BVG-Angestellte erlitt schwere Gesichtsverletzungen, die noch heute behandelt werden müssen.

    Zeugen, die zur Identifizierung des Täters beitragen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiabschnitt 36 unter der Telefonnummer (030) 4664 – 336 415 oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten.

    Täter in Bus laden »

    (Bvg Kv, 8442243 KB) //=0){

    var inner = "(Bvg Kv, 8442243 MB)";

    liveField.innerHTML = inner;

    }

    //]]>

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.55628913.379398Osloer Straße, Berlin
  • GewaltAuseinandersetzung in Wohnheim

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 10:04 Uhr | Lichtenberg, Berlin

    # 0972

    In der vergangenen Nacht kam es in einer Flüchtlingsunterkunft in Fennpfuhl zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einigen Bewohnern. Gegen 0.30 Uhr wurde die Polizei zu dem Heim in der Max-Brunnow-Straße alarmiert. Unter dem Vorwurf, die Kinder einer Familie missbraucht zu haben, waren einige Bewohner auf einen Zimmernachbarn losgegangen. Zur Schlichtung und zur Klärung des Sachverhaltes kamen mehrere Dutzend Polizisten zum Einsatzort. Sie nahmen den der Sexualstraftat beschuldigten Mann fest. Die weiteren Ermittlungen führt ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes Berlin.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51405213.497803Lichtenberg, Berlin
  • BrandFeuerwehr löscht brennenden Wagen

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 09:04 Uhr | Tempelhof, Berlin

    # 0971

    Heute früh löschten Feuerwehrleute einen brennenden Wagen in Marienfelde. Gegen 3.20 Uhr bemerkte ein Anwohner in der Zehrensdorfer Straße Flammen an dem geparkten „Renault“ und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.47578413.418181Tempelhof, Berlin
  • RaubGetränkemarkt überfallen

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 09:04 Uhr | Sickingenstraße, Berlin

    # 0970

    Zwei Unbekannte überfielen gestern Abend in Charlottenburg einen Getränkemarkt. Gegen 18.40 Uhr begaben sich die Maskierten auf das Grundstück in der Sickingenstraße und betraten einen als Umkleideraum genutzten Container, in dem sich ein 24 Jahre alter Angestellter aufhielt. Sie bedrohten den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und einer Machete, durchsuchten ihn und nahmen ihm seine Geldbörse weg. Anschließend verließen die Täter den Container und schlossen den Bedrohten ein. Die Unbekannten gingen dann in einen anderen Container, der als Büro- und Verkaufsraum dient und bedrohten einen 43-jährigen Verkäufer sowie zwei Kunden. Da sich in der Kasse kein Geld befand, griff das Duo die Jacke des Verkäufers sowie Kleingeld, das auf dem Tresen lag. Anschließend flüchteten die Räuber. Hinzugerufene Polizisten befreiten den Eingeschlossenen. Es wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53156613.321032Sickingenstraße, Berlin
  • VerkehrBeim Abbiegen Radfahrerin erfasst

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 09:04 Uhr | Alexanderstraße, Berlin

    # 0969

    Ein Autofahrer erfasste gestern Abend in Mitte beim Abbiegen eine Radfahrerin. Nach ersten Ermittlungen war der 62-Jährige gegen 19.20 Uhr mit seinem „Hyundai“ in der Alexanderstraße in Richtung Mollstraße unterwegs und bog rechts in die Karl-Marx-Allee ab. Dabei stieß er mit der in dieselbe Richtung fahrenden Radlerin zusammen. Die 22-Jährige stürzte, verletzte sich und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Senior blieb unverletzt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51986813.416328Alexanderstraße, Berlin
  • SonstigesAutofahrerin bei Kollision mit geparkten Autos schwer verletzt

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 09:04 Uhr | Lietzenburger Straße, Berlin

    # 0968

    Eine Autofahrerin hat gestern Nachmittag in Wilmersdorf bei einer Kollision mit geparkten Autos schwere Verletzungen erlitten. Ermittlungen zufolge war die 30-Jährige gegen 17.20 Uhr mit einem „VW“ in der Lietzenburger Straße in Richtung Joachimstaler Straße unterwegs, kam plötzlich nach rechts ab und fuhr gegen zwei geparkte Autos. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der vordere Wagen gegen ein weiteres Fahrzeug, so dass dieses wiederum zwei davor geparkte Autos zusammenschob. Die Autofahrerin kam mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50026113.331743Lietzenburger Straße, Berlin
  • VerkehrMoped-Fahrer nach Unfall im Krankenhaus verstorben

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 23.04.2014 um 09:04 Uhr | Hohenschönhauser Straße, Berlin

    # 0967

    Ein Moped-Fahrer ist gestern nach einem Unfall in Fennpfuhl in einem Krankenhaus verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 70-Jährige gegen 13 Uhr mit seinem Zweirad in der Hohenschönhauser Straße in Richtung Oderbruchstraße unterwegs. An der Otto-Marquardt-Straße hielt der Kraftfahrer aufgrund einer roten Ampel an. Nachdem diese auf „Grün“ geschaltet hatte, fuhr der Senior an und kippte dann laut Zeugenangaben nach kurzer Fahrt auf die Seite. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er später verstarb. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernahm die Ermittlungen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53522413.469034Hohenschönhauser Straße, Berlin
  • BrandWahlplakate abgebrannt – Tatverdächtiger festgenommen

    Veröffentlicht am Dienstag, den 22.04.2014 um 14:04 Uhr | Wiltbergstraße, Berlin

    # 0966

    Polizeibeamte des Abschnitts 14 wurden heute früh zu einer Sachbeschädigung in Buch gerufen. Ein 42-jähriger Mann hatte sich gegen 7.30 Uhr auf eigens mitgebrachte leere Bierkästen gestellt und war so an Wahlplakate gelangt, die in der Wiltbergstraße an Laternen aufgehängt waren. Hier schnitt er zum Teil die Befestigungen durch und setzte mindestens fünf Plakate verschiedener Parteien in Brand. Aufgrund der Personenbeschreibung durch eine Zeugin wurde der alkoholisierte Mann in unmittelbarer Nähe festgenommen. Er führte ein Messer und ein Einwegfeuerzeug mit sich. Nach erfolgter Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Laternen wurden nicht beschädigt. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.63947313.488535Wiltbergstraße, Berlin
  • VerkehrKind von Auto erfasst – Fahrer flüchtet

    Veröffentlicht am Dienstag, den 22.04.2014 um 12:04 Uhr | Oderstraße, Berlin

    # 0965

    Derzeit unbekannt ist der Fahrer eines Autos, der gestern Abend mit seinem Wagen ein Kind in Neukölln erfasst und schwer verletzt hatte. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der Unbekannte mit seinem dunklen „VW“ in der Silberstein- in Richtung Oderstraße. Als der Fahrer gegen 21.20 Uhr nach rechts in die Hermannstraße einbiegen wollte, erfasste er das fünfjährige Mädchen, das zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn der Hermannstraße bei „Grün“ überquerte. Ein Zeuge teilte den Beamten später mit, dass der Fahrer des „VW“ nach dem Verkehrsunfall zunächst anhielt, das Licht des Wagens jedoch ausschaltete und sich anschließend über die Emser Straße in Richtung Karl-Marx-Straße entfernte. Das Kind kam mit Verletzungen an Kopf und Arm zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

    Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5, der die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall führt, hat in diesem Zusammenhang folgende Fragen:

    Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet und kann Angaben zu dem Fahrer bzw. Fluchtfahrzeug machen?

    Wer hat einen dunklen (eventuell schwarzen) „VW-Golf“ unmittelbar vor dem Verkehrsunfall in der Hermannstraße bzw. später in der Emser Straße beobachtet und kann Angaben zu der weiteren Fluchtrichtung machen?

    Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 in der Golßener Straße in Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664 – 581 800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.47055213.420534Oderstraße, Berlin
  • SonstigesBusfahrer mit Reizgas besprüht und leicht verletzt

    Veröffentlicht am Dienstag, den 22.04.2014 um 11:04 Uhr | Kurfürstendamm, Berlin

    # 0964

    Derzeit noch unbekannt ist ein Fahrgast, der einem Busfahrer in der vergangenen Nacht Reizgas ins Gesicht gesprüht hatte. Gegen 2.30 Uhr pöbelte der Mann an der Bushaltestelle Olivaer Platz Ecke Kurfürstendamm den Fahrer der Linie N 10 an und beschwerte sich darüber, dass er eigentlich bereits eine Haltestelle zuvor den Bus hätte verlassen wollen. Nach einem kurzen Streitgespräch mit dem 54-jährigen Mitarbeiter ging der Unbekannte zur Ausgangstür des Busses, drehte sich jedoch kurz um und besprühte den Fahrer mit Reizgas. Anschließend verließ der Mann den Bus in unbekannte Richtung. Der Angegriffene erlitt eine leichte Atemwegsreizung und konnte daher nicht mehr weiterfahren.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50257713.324977Kurfürstendamm, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.